Flüchtlingsgeschichten
© sol

Unter diesem Titel startet ein digitales Erinnerungs- und Lernprojekt zur regionalen Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts. Fluchtgeschichten sind überall zu finden und in allen Zeiten. Hunderttausende Flüchtlinge haben in Norddeutschland nach dem Zweiten Weltkrieg eine neue Bleibe gefunden. Und vor allem in den letzten Jahren sind neue hinzugekommen. Wir wollen ihre Geschichten zusammentragen und lassen sie auf unterschiedliche Weise lebendig werden.

Gleichzeitig können sich junge Menschen mit diesen Geschichten im Rahmen des Unterrichts beschäftigen. Im GRENZHUS werden wir die Geschichten der Flucht und Vertreibung in der Ausstellung “Geflüchtet, vertrieben, entwurzelt” erzählen und alle werden auf unserer Homepage veröffentlicht. Hier geht es zu den Geschichten.
Am Ende werden wir eine Auswahl der Fluchtgeschichten in einem Journal veröffentlichen.

Sie sind herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen und uns Ihre Geschichte zu erzählen oder Informationen und Materialien zu diesem Projekt beizutragen.